Klassische Caprivi und Okavango Tour

Beispiel für eine drei Wochen Selbstfahrer Tour durch die Caprivi und Okavango Region.
Geplant ist eine gemischte Tour mit Camping und Lodges. Die gleiche Tour kann auch als reine Camping-Tour durchgeführt werden.

Das Datum der Reise ist frei wählbar. Als Beispiel haben wir den Start auf 2.9.22 gelegt.

Tag 1 / Fr. 02.09.2022

Flug nach Windhoek

Flug nach Windhoek

  • Flug nach Windhoek

Es fliegen diverse Fluggesellschaften nach Namibia. Am Einfachsten findet sich eine geeignete Auswahl an Flügen über eine Suchmaschine wie z. B. Momondo.de

Es lohnt sich aber auch, auf den Websites der Fluggesellschaften zu schauen.

Tag 2 / Sa. 03.09.2022

50km / 1:00

Windhoek

Windhoek / Tamboti Guest House

  • Willkommen in Namibia!
  • Übernahme des Fahrzeugs
  • Einkaufen
  • Abendessen im Joe´s Beerhouse

Nach Anreise und geduldiger Erledigung der Einreiseformalitäten kommt man endlich an in Namibia – auf rund 1.700m Höhe und bei angenehm warmen Temperaturen ist erst mal Zeit zum Akklimatisieren vorgesehen.

Optional: Am Nachmittag geht es im offenen Landrover durch Windhoek und Katatura.

Tag 3 / So. 04.09.2022

300km / 3:30

Waterberg

Waterberg / Waterberg Plateau Lodge

  • Fahrt zum Waterberg
  • Zeit zum „Ankommen“

Optional: Suche nach Nashörnern

Die erste Tagesetappe führt euch in die Gegend des Waterberges. Hier ist die Übernachtung in der Lodge ein komfortablerer Auftakt und ihr könnt erstmal in Ruhe im südlichen Afrika ankommen.

Tag 4 / Mo. 05.09.2022

300km / 4:00

Grashoek

Grashoek / Buschmann-Dorf

  • Living Cultural Foundation: Museum of the Ju/’Hoansi
  • Übernachtung beim Buschmanndorf

Das Living Museum der Buschmänner war das erste von der Foundation gegründete „Schau-Dorf“.

Man wählt vor Ort aus unterschiedlichen Programmen, was man von den San (Buschmänner) gezeigt bekommen möchte. Ein spannender und lehrreicher Tag, den man abends auf der urigen Campsite am Lagerfeuer ausklingen lässt.

Tag 5 / Di. 06.09.2022

200km / 3:00

Tsumkwe

Tsumkwe / Baobab Djokhoe Campsite

  • Wunderschöne Campsite kurz vor der Grenze nach Botswana
  • Übernachtung unter Baobabs
  • Baobab Drive über Salzpfannen und vorbei an vielen schönen Baobabs

Im Nyae-Nyae Gebiet stehen viele spektakuläre Baobabs (Affenbrotbäume) und man erlebt eine tolle, einsame Buschwelt.

Tag 6 / Mi. 07.09.2022

350km / 5:00

Shakawe

Shakawe / Drotsky’s Cabins

  • Grenzübertritt bei Dobe
  • Wunderschöne Campsite unter grossen Bäumen
  • Boots-Tour auf dem Okavango

Die Campsites bei Drotsky´s sind herrlich am Okavango-Fluss unter großen Bäumen gelegen. Ein Platz zum Entspannen – man muss nur aufpassen, dass die Meerkatzen nichts vom gedeckten Tisch klauen! Möchte man alternativ in der Lodge zu Abend essen, kann man das vorher anmelden und wird per Bootsshuttle vom Camp abgeholt. Fragen lohnt sich!

Auch toll sind morgens die Boots-Touren, auf denen man den Guide bitten kann, Schreiseeadler (African Fish Eagle) anzufüttern.

Tag 7 / Do. 08.09.2022

60km / 2:00

Divundu

Divundu / Nunda River Lodge

  • Fahrt zu den Popa-Fällen
  • Pirschfahrt im Mahango NP
  • Schöne Lodge direkt am Okavango
  • Essen im Restaurant

Diese Tagesetappe fahrt ihr durch den Mahango Nationalpark und nehmt dabei gleich schöne Pirschfahrten mit hoffentlich tollen Tiersichtungen mit.

Außerdem kann man sich auch die Popa-Wasserfälle noch anschauen, bevor man zur Nunda River Lodge kommt. Übernachtung in der Lodge oder auf der Campsite, Abendessen in beiden Fällen im Restaurant möglich.

Tag 8 / Fr. 09.09.2022

Tagesausflug

Divundu

Divundu / Buffalo Core Area

  • Tagesausflug Buffalo Core Area

Der Nationalpark auf der östlichen Seite des (O-)Kavango-Flusses wartet mit beeindruckender Tierwelt auf. Elefanten, Büffel, Krokodile, Hippos können überall auftauchen – und auch die Vogelwelt ist absolut beachtenswert.

Aussteigen ist hier im Park erlaubt, man sollte natürlich immer angebrachte Vorsicht walten lassen…!

Bei Sonnenuntergang muss man den Park verlassen haben.

Tag 9 / Sa. 10.09.2022

220 km / 4:00

Kongola

Kongola / Nambwa Campsite

  • Kwando Core Area
  • Horse Shoe

Die Nambwa-Campsite ist eine kleine Anlage mit tollen Plätzen direkt am Kwando-Fluss gelegen.
Bitte beachten: Die angrenzende Lodge ist nicht für Camper zugängig!

Kleine Game Drives im Park und insbesondere entlang des bekannten Horse Shoes sind ein Highlight dieser Region.

Tag 10 / So. 11.09.2022

200km / 3:00

Ngoma Bridge

Ngoma / Chobe River Camp

  • Tented Camp direkt am Chobe
  • Boots-Tour

Das Chobe River Camp aus der Gondwana-Collection liegt kurz vor der Grenze nach Botswana auf der namibischen Flussseite des Chobe.

Zuverlässig guter Standard ermöglichen einen entspannten Zwischen-Stopp. Die angebotenen Boots-Touren mit Sundowner sind ein tolles Erlebnis!

Tag 11 / Mo. 12.09.2022

80km / 1:30

Kasane

Kasane / Serondela Lodge

  • Boots-Transfer
  • Aus- & Einreiseformalitäten Botswana/Namibia

Die Serondela Lodge kann nur mit dem Boot erreicht werden, der Transfer ist durch die Lodge organisiert. Man startet von Kasane vom botswanischen Grenzposten (immigration office) aus und wird zunächst zum namibischen Grenzposten übergesetzt, bevor dann die zwei- bis dreistündige Bootsafari zur Unterkunft erfolgt. Eine spannende Anreise, die an sich schon ein tolles Erlebnis ist.

Tag 12 / Di. 13.09.2022

Kasane

Serondela Lodge

  • Game Drives zu Wasser oder zu Land
  • Ausflug in ein nahegelegenes Dorf

Die Lodge bietet einen grandiosen Blick zum Chobe Nationalpark hinüber, ist quasi mitten in der Flusslandschaft gelegen.
Wenn man sich nicht auf einen der geführten Ausflüge begibt, kann man hier den Tag einfach gut und erholsam verbringen. Man sieht Elefantenherden vorbeiziehen und hört die Hippos grunzen, genießt entspannte Stunden bis zum Sundowner.

Absolut Afrika!

Tag 13 / Mi. 14.09.2022

30km / 0:30

Kasane

Kasane / Senyati Safari Camp

  • Camp außerhalb der Stadt
  • „Bunker“ am Wasserloch

Das Boot bringt euch wieder zurück nach Botswana.

Das Senyati Camp liegt etwa 20km außerhalb von Kasane und eignet sich sehr gut für organisierte Ausflüge auf dem Chobe River und nach Victoria Falls.

Das besondere Highlight ist der unterirdische Hide, der besondere und speziell nahe Eindrücke von den Tieren am Wasserloch bietet.

Tag 14 / Do. 15.09.2022

Tagesausflug Victoria Falls

Tagesausflug Victoria Falls

  • Ganztages-Ausflug nach Victoria Falls
  • Besuch der Fälle, des Marktes und des Victoria Falls Hotels

Heute geht´s nach Zimbabwe an die Victoria Wasserfälle. Auf einem organisierten Tagesausflug lassen sich die Grenzformalitäten schneller (und günstiger) hinter sich bringen, als wenn man mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs ist.

Der „donnernde Rauch“ ist im Mai/Juni mit den Wasserhöchstständen am Beeindruckendsten.
Wirklich wunderschön!

Tag 15 / Fr. 16.09.2022

180km / 4:30

Savute

Savuti Campsite

Savute / Savuti Camp

  • Sand-Fahrt nach Savuti
  • Elefantensichere Abolutions

Die Fahrt ins Savute-Gebiet und zum Savuti-Camp ist mit viel Sand verbunden.
Bei Savute erwarten euch sehr viele Elefanten – und Dusch- und Toilettenhäuser, die eben vor diesen grauen Riesen gut gesichert sind.

Tag 16 / Sa. 17.09.2022

Savute

Savute / Savuti Camp

  • Pirschfahrt in der Savuti Region

Neben zahlreichen Elefanten ist das Savuti-Gebiet auch für die großen Löwenrudel bekannt. Die Pirschfahrten könnten spektakulär werden.

Empfehlungen siehe Tinkers – Chobe NP

Tag 17 / So. 18.09.2022

110km / 3:30

Khwai

Khwai / North Gate Camping

  • Fahrt zum North Gate
  • Übernachtung direkt am Khwai Fluss

Die Abenteuer-Lust wird weiter befüttert, es stehen sicher viele Tierbegegnungen an. Heia Safari…!

Tag 18 / Mo. 19.09.2022

50km / 2:00

Moremi

Moremi / Xakanaxa Camp

Die Weiterfahrt nach Xakanaxa ist natürlich zugleich eine super Pirschfahrt. Tiere und Flusslandschaft, das ist mitten in Afrika!

Es geht auf vielen kleinen Wegen und über die eine oder andere Knüppelbrücke zum Camp.

Das Camp ist nicht eingezäunt. Tiere können durchaus auf die Campsite kommen.

Es gibt gute Abolutions. Es sind permanent Angestellte vom Camp vor Ort.

Tag 19 / Di. 20.09.2022

Moremi

Elefant Moremi

Moremi / Xakanaxa Camp

  • Pirschfahrt in der Region von Xakanaxa
  • Bootstour

Der Tag steht voll und ganz im Zeichen der Tierbeobachtungen. Es bieten sich z.B. die Paradise Pools an, außerdem besteht die Möglichkeit zu einer Bootstour.
Botswana-Wildlife!

Tag 20 / Mi. 21.09.2022

50km / 2:00

Moremi

Moremi / South Gate Campsite

  • Pirschfahrt im Moremi-Gebiet
  • Wasserstände beachten

Im Hinblick der zu erwartenden Wasserstände wählt ihr am besten die westliche Route mit den Knüppelbrücken.
Wenn die Zeit es erlaubt, macht ihr noch eine Pirschfahrt zu den Black Pools.

Weitere Infos: Tinkers – Moremi Game Reserve

Tag 21 / Do. 22.09.2022

390km / 6:00

Ghanzi

Ghanzi / Thakadu Bush Camp

  • Einfaches Camp mit Restaurant, Bar, Pool und Wasserloch

Die Fahrt bis über die Grenze nach Namibia ist für eine Etappe einfach nicht verantwortungsvoll. Daher legt ihr bei Ghanzi noch mal eine Übernachtung ein.

Im Thakadu Bush Camp findet man ordentliche Campsites vor sowie Bar und Restaurant, so dass man sich nicht um viel kümmern braucht.

Tag 22 / Fr. 23.09.2022

500km / 6:00

Windhoek / Voigtland

Voigtland Guesthouse

  • Fahrzeug-Abgabe
  • Abschied nehmen

Nun müsst ihr euch schon wieder auf den Weg zurück nach Windhoek machen. Ihr gebt das Fahrzeug ab und werdet mit einem Transfer auf eine gemütliche Gästefarm außerhalb der Stadt gebracht.

In typisch namibischen Ambiente könnt ihr eine erste Nachbetrachtung eurer Reise beginnen. Traurig und schön zugleich…

Tag 23 / Sa. 24.09.2022

30km / 0:30

Windhoek / Rückflug

Windhoek / Rückflug

Im Großen und Ganzen heißt es heute nur noch „Abschied nehmen“ von Namibia!

Zusammenfassung der Tour

#DatumTagRegionmögliche ÜbernachtungArtEssenAnmerkungen, BesonderesDistanz / Zeit
102.09.2022FrWindhoekFlugFlug nach Windhoek
203.09.2022SaWindhoekTamboti Guest HouseLFFahrzeugübernahme, Einkaufen, evtl. Stadrundfahrt50km / 1:00
304.09.2022SoWaterbergWaterberg Plateau LodgeLA, FRhino-Treking, Rhino-Drive300km / 3:30
405.09.2022MoGrashoekBuschmann-CampCSVSalzpfanne, Buschmann-Museum300km / 4:00
506.09.2022DiTsumkweBaobab Djokhoe CampsiteCSVBaobab Drive200km / 3:00
607.09.2022MiShakaweDrotsky’s CabinsCSVBoots-Tour auf dem Okavango350km / 5:00
708.09.2022DoDivunduNunda River LodgeLA, FPirschfahrt Mahango NP, Popa Falls60km / 2:00
809.09.2022FrDivunduNunda River LodgeLA, FPirschfahrt in der Buffalo Core AreaTagesausflug
910.09.2022SaKongolaNambwa CampsiteCSVPirschfahrt220 km / 4:00
1011.09.2022SoNgomaChobe River CampLFBoots-Tour auf dem Chobe Fluss200km / 3:00
1112.09.2022MoKasaneSerondela LodgeLA, FTransfer zur Lodge per Boot80km / 1:30
1213.09.2022DiKasaneSerondela LodgeLA, FPirschfahrt
1314.09.2022MiKasaneSenyati Safari CampCSVCamp Wasserloch30km / 0:30
1415.09.2022DoKasaneSenyati Safari CampCSVTagesausflug an die Victoria Fälle
1516.09.2022FrSavutiSavuti CampCSVSpannende Fahrt nach Savuti180km / 4:30
1617.09.2022SaSavutiSavuti CampCSVPirschfahrt
1718.09.2022SoKhwaiNorth Gate CampingCSVFahrt entlang des Khwai Fluss110km / 3:30
1819.09.2022MoMoremiXakanaxa CampCSVPirschfahrt im Moremi50km / 2:00
1920.09.2022DiMoremiXakanaxa CampCSVPirschfahrt
2021.09.2022MiMoremiSouth Gate CampsiteCSVPirschfahrt50km / 2:00
2122.09.2022DoGhanziThakadu Bush CampCSVWasserloch bei der Bar390km / 6:00
2223.09.2022FrWindhoekVoigtland GuesthouseGFA, FAbgabe Fahrzeug, Nachbetrachtung500km / 6:00
2324.09.2022SaWindhoekFlugFlug nach Hause30km / 0:30

Legende

LLodge
GFGästefarm
PPension
CCamping
SCSelf Catering / Selbstversorger Unterkunft
AAbendessen
FFrühstück
SVSelbstversorgung
  • Top
  • Karte
  • Zusammenfassung
Klassische Caprivi und Okavango Tour
Nach oben scrollen